Glaubensbekenntnis

1. Die Wahrhaftigkeit der Bibel

Die Bibel ist das offenbarte und inspirierte Wort Gottes. Es entstand durch gottesfürchtige Menschen, die in allem, was sie lehrten und schrieben, durch den Heiligen Geist geleitet wurden (2. Petrus 1,21).

2. Die Dreieinigkeit Gottes

Gott besteht aus drei einzelnen, verschiedenen Persönlichkeiten, die in absoluter Einheit handeln, denken, fühlen und sprechen: Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Jesus Christus ist Gott, manifestiert im Fleisch. Er war mit dem Vater von Anfang an (Johannes 1,1-4Kolosser 1,16-17). Auf der Erde wurde Er gekreuzigt, starb und wurde begraben. Am dritten Tag auferstand Er vom Tod und stieg zum Himmel auf, wo Er heute an der rechten Seite Seines Vaters, dem Allmächtigen Gott, sitzt (Johannes 19,30Lukas 24,6-7Epheser 1,20).

3. Der Fall des Menschen und seine Erlösung

Gott sagte: „Lasst uns Menschen machen in unserem Bild, uns ähnlich.“ Der Mensch war also gut und aufrichtig geschaffen, wurde jedoch aus willentlicher Übertretung der Gebote Gottes zur gefallenen Schöpfung, und seine einzige Hoffnung auf Erlösung ist heute in Jesus Christus, dem Sohn Gottes (1. Mose 1,26-311. Mose 3,1-7Römer 5,12-21).

4. Die Neue Geburt und das Ewige Leben

Jesus Christus, Gottes Sohn, manifestierte sich, um die Werke des Teufels zu zerstören. Dazu gab Jesus sein Leben hin und vergoss sein Blut, um den Menschen zu erlösen und seine Beziehung zu Gott wiederherzustellen.

Der erste Schritt zur Errettung ist die Erkenntnis der Schuld und die daraus entstandene Betrübnis nach dem Sinn Gottes, die ein Bereuen wirkt. Wiedergeboren zu werden in Christus durch den Geist Gottes ist Bedingung für alle Menschen, um das Ewige Leben zu erlangen. Errettung ist ein Geschenk Gottes, unabhängig von Werken und dem Gesetz, erlangt durch Gnade im Glauben an Jesus Christus. Durch diese Gnade entsteht ein Lebensstil, der gute Werke beinhaltet. Die guten Werke sind Zeugnis eines Lebens, das von Gott geleitet wird, und sie werden unsere Belohnung bestimmen in Ewigkeit (Römer 5,14-18;1. Johannes 3,8Kolosser 2,14-152. Korinther 7,10Johannes 3,3-52. Korinther 5,171. Johannes 5,12Epheser 2,8-10Titus 3,5-72. Korinther 5,10).

5. Die Wassertaufe

Die Wassertaufe ist für gläubige Menschen, die Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser empfangen haben. Damit verkünden sie der Welt ihre Identifikation mit dem Tod Christi und Seiner Auferstehung, um fortan im neuen Leben zu wandeln
(Matthäus 28,19Apostelgeschichte 8,36-38Römer 6,4Kolosser 2,12Epheser 4,22-24).

6. Die Taufe im Heiligen Geist

Die Taufe des Heiligen Geistes ist ein Geschenk des Vaters, versprochen vom Herrn Jesus Christus für alle Gläubigen. Mit ihr kommt die Ausstattung von Kraft für das Leben und den Dienst, das Verleihen der Gaben und ihr Gebrauch im Dienst. Diese Erfahrung ist begleitet mit dem Sprechen in neuen Zungen (Lukas 24,49Johannes 14,16Johannes 15,26Apostelgeschichte 1,8Apostelgeschichte 2,38-39;Apostelgeschichte 19,1-71.Korinther 12,1-31Apostelgeschichte 2,1-4).

7. Leben im Überfluss

“Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es im Überfluss haben.“ Dieses Leben, von dem Jesus spricht, betrifft Körper, Seele und Geist (Johannes 10,10).

8. Jesu Wiederkunft

Er wird kommen und die, die sich für Ihn zubereitet haben, zu sich nehmen (Apostelgeschichte 1,11;1. Korinther 15,51-521. Thessalonicher 4,17). Nach der Zeit des Trübsals wird Er als König aller Könige zur Erde zurückkommen und gemeinsam mit seinen Heiligen für tausend Jahre regieren (Offenbarung 5,102. Thessalonicher 1,7Offenbarung 19,11-16). Diejenigen, die Christus zur Zeit ihres Lebens auf der Erde abweisen, werden auf ewig im Feuersee verloren sein (Hebräer 9,27Offenbarung 19,20 ; Offenbarung 20,10-15). Es wird für diejenigen, die bis zum Ende treu bleiben, einen neuen Himmel und eine neue Erde geben (Offenbarung 21). Jesus ist der Herr!