Danksagung

„Seid in allem dankbar; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“ 1. Thessalonicher 5:18

Ein dankbares Herz bedeutet Gott viel! Dankbarkeit, die aus dem Herzen fliesst, ist wie Lobpreis – und Lobpreis bahnt den Weg für Gutes (Psalm 50:23)! Tag für Tag gibt es Grund, Gott dankbar zu sein! Schon allein der Gedanke an unsere Errettung – und das Geschenk des Lebens an sich – kann uns mit Dank erfüllen!

Der Psalmist sagt in Psalm 103:1-5 „Lobe den Herrn, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat! Der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen; der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit; der dein Alter mit Gutem sättigt, daß du wieder jung wirst wie ein Adler.“

Es heisst, wir sollen den Herrn mit allem, was in uns ist, loben! Wir sollen Ihm gegenüber dankbar sein und Seine Wohltaten nie vergessen! Jeder Atemzug kann uns an Seine Güte erinnern! Er hat uns erschaffen und versorgt uns mit Luft zum Atmen. Selbst in Herausforderungen kann unser Herz – mit der richtigen Sichtweise – voller Dankbarkeit sein! Wenn jemand zum Beispiel eine Arbeitsstelle sucht, ist das kein Grund zum Klagen. Die Aussicht auf eine neue Arbeitsstelle ist nicht selbstverständlich. Es gibt Menschen, die in diesem Moment um ihr Leben kämpfen müssen und dabei keinesfalls an eine neue Arbeitsstelle denken können!

Die Bibel lehrt uns, dass unser Morgen noch viel besser sein wird als der heutige Tag und Dankbarkeit deshalb angebracht ist. Wenn wir beständig auf Gott schauen und unsere Seele daran erinnern, voller Dankbarkeit an Seine Güte und Wohltaten zu denken, dann ist uns eine gute Zukunft in Gott sicher! Dankbarkeit garantiert uns ein gutes Leben.

Gott wird im Leben von dankbaren Menschen immer zu Hilfe eilen, wenn es die Situation erfordert. Erinnern wir uns an die zehn Aussätzigen: „Einer aber von ihnen kehrte wieder um, als er sah, daß er geheilt worden war, und pries Gott mit lauter Stimme, warf sich auf sein Angesicht zu [Jesu] Füßen und dankte ihm; und das war ein Samariter. Da antwortete Jesus und sprach: Sind nicht zehn rein geworden? Wo sind aber die neun? Hat sich sonst keiner gefunden, der umgekehrt wäre, um Gott die Ehre zu geben, als nur dieser Fremdling? Und er sprach zu ihm: Steh auf und geh hin; dein Glaube hat dich gerettet.“ Lukas 17:15-19

 Wenn wir Gott für all das Gute, das Er in unserem Leben vollbracht hat, danken, wird Er auch jede noch benötigte Veränderung vollbringen. Was Er begonnen hat, vollendet Er: „Weil ich davon überzeugt bin, daß der, welcher in euch ein gutes Werk angefangen hat, es auch vollenden wird bis auf den Tag Jesu Christi.“ Philipper 1:6

Zugang zum Ganzsein

 „Und es geschah, als er nach Jerusalem reiste, daß er durch das Grenzgebiet zwischen Samaria und Galiläa zog. Und bei seiner Ankunft in einem Dorf begegneten ihm zehn aussätzige Männer, die von ferne stehen blieben. Und sie erhoben ihre Stimme und sprachen: Jesus, Meister, erbarme dich über uns! Und als er sie sah, sprach er zu ihnen: Geht hin und zeigt euch den Priestern! Und es geschah, während sie hingingen, wurden sie rein. Einer aber von ihnen kehrte wieder um, als er sah, daß er geheilt worden war, und pries Gott mit lauter Stimme, warf sich auf sein Angesicht zu [Jesu] Füßen und dankte ihm; und das war ein Samariter. Da antwortete Jesus und sprach: Sind nicht zehn rein geworden? Wo sind aber die neun? Hat sich sonst keiner gefunden, der umgekehrt wäre, um Gott die Ehre zu geben, als nur dieser Fremdling? Und er sprach zu ihm: Steh auf und geh hin; dein Glaube hat dich gerettet!“ Lukas 17: 11-19

Alles was wir im Königreich Gottes tun und es nicht mit Danksagung verbinden führt zu keinen Resultaten, Vermehrungen oder Vollkommenheit. Nur die Dankbarkeit garantiert uns Zugang zum Ganzsein. Wie wir im obigen Vers lesen können, ist nur einer der Aussätzigen zurückgekehrt um zu danken und nur er hat dadurch vollständige Heilung empfangen. “ Und er sprach zu ihm: Steh auf und geh hin; dein Glaube hat dich gerettet!“ (Lukas 17:19)

Ein Gebet ist nicht vollständig ohne Danksagung. Darum sagt die Bibel:  Sorgt euch um nichts; sondern in allem laßt durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.“ (Philipper 4:6).

“Seid ausdauernd im Gebet und wacht darin mit Danksagung.“(Kolosser 4:2) Gott zu danken ist Ihm alle Ehre zu geben und Gott wird Seine Ehre nie teilen. “Ich bin der Herr, das ist mein Name; und ich will meine Ehre keinem anderen geben, noch meinen Ruhm den Götzen!“ (Jesaja 42:8)

Viele Menschen wissen einfach nicht was sie verpassen wenn sie Gott nicht danken. Das ist der Grund warum viele in Nöten und Bedürfnissen gebunden bleiben. Wir müssen lernen Gott in allem zu danken! Seid in allem dankbar; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch. (1.Thessalonicher 5:18).

Dies ist der Wille Gottes und wer oder was sollte gegen uns sein wenn Gott für uns ist? Gott zu danken ist die vollkommene Hingabe unter seine Authorität, in sein Wort, und in seinen Willen.

Die Danksagung ist einer der wichtigsten Schlüssel im Königreich Gottes. Wenn wir voller Dankbarkeit sind, können wir nicht stranden. Erinnern wir uns daran wie die 5 Laibe Brot und die 2 Fische in den Händen von Jesus alleine durch Danksagung vermehrt wurden.

Diesen Monat werden wir in der Life Kingdom Church die Vorteile und die Wichtigkeit von Danksagung kennenlernen und vertiefen.

Gottes Segen

Pastor Thomson Imonopi